· 

Autorenlesung mit Barbara Schmid „Schneewittchen und der Böse König“

Barbara Schmid

Im Rahmen unserer digitalen Veranstaltungsreihe Liberaler Start ins Wochenende haben wir am

 

04. Februar 2022 – 16 bis 17 Uhr

 

die Journalistin und Autorin Barbara Schmid zu Gast.

 

Frau Schmid liest aus dem 2020 im mvg-Verlag veröffentlichten Buch „Schneewittchen und der Böse König“, das sie gemeinsam mit Katharina M. geschrieben hat. Es ist die Biografie einer Zwangsprostituierten.

 

Katharina kommt aus einer guten Familie, aber sie fühlt sich oft unverstanden und sehnt sich nach Liebe und Aufmerksamkeit. Das Mädchen verliebt sich in ihren Reitlehrer, der ihr eine gemeinsame Zukunft verspricht, aber insgeheim den grausamen Plan verfolgt: Katharina soll für ihn als Prostituierte anschaffen gehen. Für das junge Mädchen ist das der Beginn eines elf Jahre langen Martyriums. Sie fiel auf die perfide Masche eines „Loverboy“ herein. Alle Versuche, Katharina aus den Fänger des sadistischen Psychopaten zu befreien, scheitern. Ihre Schwester wird Polizistin, um sie zu befreien. Das gelingt eines Tages auch, aber sie ist psychisch und physisch am Ende. Nach langer Therapie gelingt Katharina der Weg zurück ins Leben.

 

Barbara Schmid gelang es, ein eindringliches Bild einer destruktiven Beziehung und eines Psychopaten zu zeichnen. Sie beschreibt, wie der Täter durch Manipulation und Entfremdung einen unbedarften Teenager auf seine Seite ziehen konnte und wie sein Opfer in eine verhängnisvolle Hörigkeit geriet. Das Buch soll auch beitragen, andere Frauen und Mädchen vor diesem Schicksal zu bewahren.

 

Das Buch regt aber auch zur gesellschaftlichen Diskussion an, zu vielen Fragen rund um das Thema Frauenhandel, Zwangsprostitution und Sexarbeit insgesamt. Wie gehen wir als Gesellschaft mit Missbrauch und Gewalt gegen Frauen um? Kann Sex eine normale Arbeit oder Dienstleistung sein und gibt es selbstbestimmte Sexarbeiter/innen überhaupt?

 

Barbara Schmid arbeitete u.a. als Hauptstadtkorrespondentin für die „BILD am Sonntag“ und von 1998 bis 2017 als Korrespondentin für den „SPIEGEL“ in Düsseldorf. 2006 war sie Sprecherin für das Kulturprogramm der Fußball WM. Sie lebt im Rheinland und in Ligurien.

 

Freuen Sie sich auf eine spannende und streitbare Autorin und ein eindringliches, zum Nachdenken anregendes Buch. Informieren Sie gerne Freunde, Kollegen und Nachbarn und hören und diskutieren Sie mit

per Computer, Tablet oder Smartphone unter https://www.gotomeet.me/angelafreimuth/liberaler-start-ins-wochenende

oder per Telefon über +49 892 0194 301 Zugangscode: 645-595-845

Über Ihre Anmeldung freuen wir uns!

 

Ihre Angela Freimuth, FDP Landtagsabgeordnete u. Bezirksvorsitzende Westf.-West,

angela.freimuth@landtag.nrw.de; Tel. +49.163.8842875