· 

Bildungstour mit Franziska Müller-Rech

Lennestadt/Siegen: Digitalisierung betrifft alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens und macht auch vor der Schule nicht halt. Im Rahmen des Projektes DigitMath4Edu der Universität Siegen sollen Schülerinnen und Schüler Mathematik systematisch und nachhaltig mithilfe digitaler Werkzeuge (z.B. 3D-Druck, VR, CAD-Systemen, etc.) erfassen, erleben und erlernen.

 

Zusammen mit der schulpolitischen Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Franziska Müller-Rech MdL, haben wir in Begleitung von Prof. Ingo Witzke den Unterricht sowohl am Städtischen Gymnasium Lennestadt als auch in der Jung-Stilling-Grundschule Siegen besucht. Sowohl der Mathe-LK,  als auch die Viertklässler und die Lehrkräfte waren sich einig: Durch die digitalen Werkzeuge werde Mathe verständlicher und praxisnäher. Das Projekt DigitMath4Edu wird gefördert vom Land NRW und der „Südwestfalen Regionale 2025“ und durchgeführt von der Universität Siegen. 

Im anschließenden Fachgespräch ging es ferner um eine NRW-USA-Kooperation zur MINT-Qualifikation zukünftiger Fachkräfte. 

Der Tag wurde abgerundet durch einen Besuch bei der Johanna-Russ-Waldorf-Förderschule in Siegen, deren hervorragende Arbeit ich seit Jahren begleiten darf. Hier wurde u.a. die Lehrergewinnung insbesondere für Werkstattlehrer angesprochen.