· 

Besuch der jüdischen Gemeinde Recklinghausen

Recklinghausen, 08.11.2021: Der aufgrund der pandemischen Beschränkungen mehrfach verschobene Austausch mit der jüdischen Kultusgemeinde in Recklinghausen konnte nun endlich stattfinden.  Der Vorsitzende, Dr. Mark Gutkin, informierte über die zahlreichen Aktivitäten der Gemeinde: 3 Chöre, Seniorenclub, Jugendtreff, Konzerte und vieles mehr. Natürlich stellte die Corona-Pandemie das Gemeindeleben in den vergangenen Monate vor neue Herausforderungen. Die Gemeinde verstand es jedoch, trotz schwieriger Umstände, den Kontakt zu den Mitgliedern zu halten und das aktive Gemeindeleben weiterzuführen.  Bei einem Rundgang durch das Gebäude zeigte Dr. Gutkin nicht nur die gerne genutzte Bibliothek und den auch als Veranstaltungsraum genutzten Gebetsraum, sondern wies auch auf die Sicherheitsanforderungen und bauliche Herausforderungen mit Blick auf Barrierefreiheit hin. 

 

Mit Blick auf die bevorstehenden Chanukka-Feierlichkeiten wünschte Angela Freimuth eine unbeschwerte Zeit und wenig Beeinträchtigungen. Es sei schön, dass jüdisches Leben in Nordrhein-Westfalen zu Hause sei.