· 

Austausch mit Henry-Kissinger-Professor Dr. Ulrich Schlie

Gruppenfoto der Parlamentariergruppe NRW-USA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorne: Angela Freimuth MdL und Mitglieder der Parlamentariergruppe NRW-USA mit Herrn Prof. Dr. Ulrich Schlie (Henry Kissinger Professor for Security and Strategic Studies an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) und seiner wissenschaftlichen Mitarbeiterin Fenja Wiluda

Foto: Alexander Rosenstein

 

8. Oktober 2021 – Angela Freimuth konnte als Vorsitzende der Parlamentariergruppe NRW-USA im Rahmen eines Arbeitsfrühstücks den Henry-Kissinger-Professor Dr. Ulrich Schlie im Landtag begrüßen. Seine Professur für Sicherheits- und Strategieforschung ist eingebettet in das neue Forschungszentrum im Bereich der strategischen Außen-, Europa- und Sicherheitsforschung (CASSIS) an der Universität Bonn. Nach einem Impuls von Prof. Schlie schloss sich eine lebhafte Diskussion an. Unter anderem zu den Themen transatlantischen Beziehungen im Lichte der Biden-Administration und des sich stark verändernden globalen Gefüges und der Machtumverteilung. Diese erfordere auch bei den europäischen Verbündeten neue Schwerpunkte. Insbesondere für Deutschland und Nordrhein-Westfalen eröffne sich die Chance, neue Strategien zu entwickeln und Instrumente des wirtschaftlichen und politischen Handelns zu überprüfen. Professor Dr. Schlie ermutigte ausdrücklich, auch auf der Länderebene die Stärkung und Koordinierung der transatlantischen Zusammenarbeit zu verstärken.